Offshore-Schiffe

by on 01/09/10 at 7:28 am


Das zunehmende Wachstum der Weltwirtschaft führt zu einem stetig steigenden Energiebedarf. Gerade für die dynamische Entwicklung der Schwellenländer ist Rohöl eine unabdingbare Voraussetzung für die fortschreitende Industrialisierung.

Experten der internationalen Energieagentur IEA gehen davon aus, dass Öl und Gas trotz zunehmendem Ausbau erneuerbarer Energien die einzigen Energieträger sind, die zu mehr als der Hälfte den global steigenden Energiebedarf mittel- bis langfristig decken können.

Da die Rohstoffreserven an Land bereits größtenteils ausgeschöpft sind, müssen neue Ressourcen erschlossen werden, um die steigende Nachfrage zu befriedigen. Dies führte zu einer schrittweisen Expansion in immer küstenfernere Gewässer und größere Wassertiefen.

Für die zunehmende Offshoreförderung werden dringend größere Plattformversorger (Engl.: Platform Supply Vessel) mit einer Decksfläche von mehr als 1.000 m2 benötigt, die alles bringen und holen, was auf den Bohrinseln gebraucht wird. Die Anforderungen, die an diesen Schiffstyp gestellt werden, sind hierbei vielfältig: Da die Plattformversorger auch schweres Arbeitsgerät oder Ausrüstungsgegenstände für den Pipelinebau befördern, besitzen sie eine große Decksfläche, die ein schnelles Be- und Entladen gewährleistet.
Auch unter Deck müssen ausreichende Ladekapazitäten für den Transport flüssiger Ladung wie zum Beispiel Frischwasser oder Treibstoff vorhanden sein.

Der zweite erfolgsentscheidende Schiffstyp sind Ankerziehschlepper (Anchor Handling Tug). Diese kraftstrotzenden, überdimensionierten Hochseeschlepper ziehen komplette Plattformen und positionieren und verankern sie an ihrem Bestimmungsort in der Tiefsee. Auch bei der Verschleppung über lange Distanzen, z.B. Verarbeitungsplattformen (FPSO) oder neue schwimmende Bohrinseln (Semi Submersible Rigs) von und zu den Werften und von einem Standort zum nächsten sind diese Schiffe unverzichtbar. Ein weiteres wichtiges Aufgabenfeld ist zum Beispiel die vorbereitende Bearbeitung des Meeresbodens sowie die Positionierung und Verankerung von Schuten für die Verlegung von Pipelines oder Kabeln (Ploughing und Trenching).

Auch für Bauprojekte der Öl- und Gasförderung wie beispielsweise Produktionseinheiten, die am Meeresgrund installiert sind (Subsea Construction), bieten sie wertvolle Unterstützung.
Zudem kann dieser Schiffstyp auch für die Bergung und das Freischleppen gestrandeter Schiffe genutzt werden.

Mehr lesen zu Multipurpose-Schiffe

Mehr lesen zu Opportunity-Fonds

Comments are closed.